Mittwoch, 11. Juni 2014

Veganes Tofu - Jerky



Ideal im Sommer, beim Picknick oder auch als Geschenkidee.
Veganes Jerky (also Trocken"fleisch") ist oft teuer und abenteuerlich aromatisiert, dabei lässt es sich ganz leicht mit etwas Geduld nach den eigenen Wünschen herstellen. Für meines verwende ich:
  • einen grossen Block Tofu (400g)
  • 5 EL Sojasauce
  • 4 EL Ahornsirup
  • 1 TL Rauchsalz
  • etwas Kräutersalz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Chili, Paprika
Daraus eine Marinade anrühren und den in ca. 3mm dünne Scheiben geschnittene Tofu darin wenden. Für einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit der Tofu die Marinade aufnehmen kann, Wenn möglich die Stücke ab und zu wenden und mit der Gewürzsauce übergiessen, damit alles Stücke genügend davon abbekommen.

Danach die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 80-90°C backen. Nach einer Stunde wenden und den Rest der Marinade auf den Jerkys verteilen. Danach die Temperatur für eine Stunde auf etwa 190°C hochstellen und die Jerkys zwischendurch wenden. So lange bei  80-90°C weitertrocknen lassen, bis die Stücke trocken sind. Fertig ist das Jerky, wenn die weissen Stellen verschwunden sind und die Stücke durchgetrocknet und "chewy" sind. Das dauert gesamthaft etwa 3-4 Stunden.


Kommentare:

  1. Wenn du die Tofustückchen in einen Gefrierbeutel gibst und vorsichtig die Luft raussaugst,musst du auch nicht wenden,dann umschliesst die Marinade den Tofu ganz wunderbar ;-)
    Hört sich übrigens ganz lecker an.

    AntwortenLöschen
  2. Schade.. bei mir hat das leider so überhaupt nicht funktioniert :( Vor allem die 190 Grad Phase - da wurden die St¨ücke bereits nach 40 Minuten seeeehr dunkel. Nach weiteren 30 Minuten bei 90 Grad sind sie fast schwarz geworden (aber innen knusprig.) Irgendwie.. müsste ich wohl nochmal dran arbeiten.

    Schmecken tun sie einigermassen.

    AntwortenLöschen