Donnerstag, 1. Mai 2014

Rohvegane Schokotorte

Für den Boden braucht ihr:
  • 150g getrocknete Feigen
  • 120g gemahlene Haselnüsse (Baumnüsse oder Mandeln gehen auch)
  • 40g ungesüsstes Kakaopulver
Für die Creme braucht ihr:
(Wenn ihr statt 200 nur 150g Schokolade nehmt, könnt ihr euch damit auch eine Schokomousse machen)
  • 300g Seidentofu oder eine Alternative in Rohkostqualität, siehe unten
  • 200g (rohe) vegane Schokolade in Stücken
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Kiwi
  • Mandelscheibchen
Die Feigen vierteln und in wenig Wasser für eine Stunde einweichen.
Im Mixer zerkleinern (mit wenig Einweichwasser) und die Nüsse und das Kakopulver dazumischen. Die entstandene Masse in eine runde Form mit etwa 20 cm Durchmesser drücken.

Den Tofu in den Mixer geben und mit dem Vanillezucker pürieren. Die Schokolade schmelzen und langsam unter den Tofu rühren. Die Tofumasse auf den Tortenboden geben, verteilen und mit der Kiwi oder Obst nach Wahl und den Mandelscheibchen dekorieren. Im Kühlschrank für mindestens zwei Stunden fest werden lassen.


Wer auf Zutaten in Rohkostqualität achtet, kann sich auch einfach selbst einen weichen Tofu(ersatz) machen, hier gibts einige Ideen dafür.

Kommentare:

  1. Ein tolles Rezept und es sieht sooooo lecker aus.

    AntwortenLöschen
  2. Lecker ;) das muss ich auch mal probieren ;) Danke für die schönen Fotos ;) LG und schönen Sonntag

    AntwortenLöschen